Über die Gemeinde Reppichau

Plastik am Teich

Die Gemeinde Reppichau hat nicht ganz 500 Einwohner und liegt zwischen Dessau, Köthen und Aken an der Elbe. Berühmt ist der kleine Ort durch einen seiner "Söhne" geworden - Eike von Repgow, der Verfasser des mittelalterlichen Rechtsbuchs "Sachsenspiegel" - ist hier geboren und im Jahr 1209 erstmal urkundlich erwähnt worden. Reppichau tauchte das erste mal 50 Jahre früher, also 1159, zum ersten Mal in den Geschichtsbüchern auf.

Der ortsansässige "Fördervein Eike von Repgow e.V." verwandelte mit vielen Helfern die Straßen Reppichaus zu einem Kunstprojekt und Freilichtmuseum rund um den Sachsenspiegel. Rund um den Teich stehen große Plastiken, die Teile des Sachsenspiegels darstellen. Ebenso die unzähligen Wandmalereien und Zitate an Häuserwänden und lebensgroßen buntbemalten Kunst-Kühen.

Reppichau liegt am Europaradwanderweg 1, der vom russischen St. Petersburg bis zum französischen Calais reicht. Südlich von Reppichau verläuft die Bundesstraße 185, der ausgeschilderte Abzweig ist zwischen Dessau und Köthen ausgeschildert. Der nächste Bahnhof befindet sich in Elsnigk. Die Gemeinde liegt im Landkreis Anhalt-Bitterfeld in Sachsen-Anhalt.



Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!